BUCHCAFÉ

Deutsch-niederländische Lesung
JEROEN OLYSLAEGERS:

WEIL DER MENSCH ERBÄRMLICH IST

(»WIL«)

Wilfried Wils blickt auf sein Leben zurück: Die Kriegsjahre sind eine Zeit, in der er versucht, sich mit allen gut zu stellen – sowohl mit seinen antideutschen Landsleuten als auch mit den Besatzern. Er wirkt als Hilfs­polizist der SS im besetzen Belgien bei der Deportation von Juden mit und bewegt sich gleichzeitig in Widerstandszirkeln. So gelingt es ihm zu überleben – als Opfer und Täter zugleich. Der Autor lässt hier eine Figur sprechen, die in ihrer Ambivalenz der ­Komplexität von Geschichte gerecht wird. ­

Moderation: Katharina Borchardt

Veranstalter

  • Nederlands Letterenfonds
  • Börsenverein

Eintritt

©Koen Broos